contact us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right.

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

iAwake-Logo-rechteck-squarespace.png

iAwake practice (dt)

Train your Brain mit iAwake

iAwake Technologies produzieren hochwertigste Audio-Programme zum Hirnwellen-Training. Gezieltes Entrainment supportet nachweislich die Gehirn-Strukturen für positives Erleben und höhere Leistungsfähigkeit. Wir alle streben nach Freude und Flow. Was spricht dagegen, dein Hirn darauf einzustellen?


Reasonance — New Fractal Entrainment

Keine Ahnung, was Javi Otero da reingemixt hat — jedenfalls geht's mir mächtig unter die Haut. Reasonance nennt sich das neue Kunstwerk aus drei Tracks. Mein Body-Mind gerät dabei in Schwingung. Check it out und lass mich wissen, wie du in Resonanz kommst.


6 Tipps zum Training

Es ist wie mit allem: Je besser man ein Training in den Tag integriert, desto höher der Effekt. Mit iAwake geht das kinderleicht. Smartphone und Kopfhörer sind fast immer dabei. So nutze ich die Tracks seit Jahren und verrate dir einige Tipps. 

1. Sei offen für Neues  

Hirnwellen-Training mit Audio — ist da wirklich was dranAls Wissenschaftler bin ich skeptisch. Doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Der anfängliche Widerstand war mein innerer. Ich überwand ihn, ließ mich auf den Sound ein und praktizierte mit sanfter Disziplin. Das wünsche ich dir auch. 

2. Steigere dich Schritt für Schritt

Dein Organismus braucht Zeit zur Anpassung. In meinen ersten Wochen mit iAwake habe ich zwei Fehler gemacht: Erstens habe ich die Audio-Tracks zu laut gehört und zweitens zu oft. Übertraining ist eine Sportler-Krankheit. Vermeide sie — und höre auf deinen Körper. 

3. Kombiniere mit Aufmerksamkeit

Je mehr du dabei bist, desto größer die Wirkung. Zwar stimulieren die Tracks dein Gehirn auch dann, wenn du sie nebenbei hörst. Doch den Unterschied wirst du spüren, wenn du mit voller Aufmerksamkeit in den Klangraum eintauchst — wie in ein warmes Bad. 

4. Nicht bei riskanten Aktivitäten

Bei vielen Tätigkeiten ist unsere ganze Wahrnehmung wichtig. Sei es beim Biken, Klettern oder Autofahren — wir brauchen unser Gehör und den Gleichgewichtssinn. Wenn du dich und Andere dabei nicht gefährden willst, lass die Tracks lautlos und die Ohren offen.

5. Lies das Manual 

Mit jedem Programm von iAwake bekommst du ein kleines Handbuch. Darin stehen knappe Informationen zu Gegenanzeigen (z.B. gegen den Gebrauch mit Rauschmitteln). Außerdem gibt es spezielle Tipps für das Produkt. Die Manuals stehen zum Download.

6. Lass dich beraten.

iAwake hat ein breites Angebot. Die Vielfalt der Programme soll jeden Einsatzzweck abdecken, aber keine Verwirrung auslösen. Hast du Fragen zu den Tracks und ihrer Verwendung? — Ich helfe dir gerne weiter

Nervensystem Natur

Nervensystem Natur


Dr. Simon Sirch

Dr. Simon Sirch

Meine Praxis aktuell

Mein Erstkontakt mit iAwake kam mit dem Entschluss, Meditation zu erlernen. Du findest das abgefahren? — es kommt noch besser: Die erste Audio-Session absolvierte ich bei Minusgraden in der Daunenjacke, nach einem Winter-Biwak am Fiderepass (2067m). Mit der Zeit habe ich mein Hirnwellen-Training in den Tag integriert. Hier meine aktuelle Playlist: 

 

Outdoorsport

Nein. Wenn ich outdoor Sport treibe, trage ich keine Kopfhörer. Ich will der Stimme der Natur lauschen: dem Gezwitscher der Vögel und dem Wind. Außerdem liebe ich das Audio-Feedback des Untergrunds. Manchmal höre ich iAwake kurz davor — und dann ab aufs Bike, auf die Slackline… ja! Aktuell spiele ich mit den Tracks aus NeuroFlow.

Meditation

Ich meditiere jeden Tag und am liebsten morgens. Für dieses Ritual krieche ich gern früher aus den Federn. Am Anfang fiel mir das Aufstehen schwer und ebenso das Stillsitzen. iAwake wirkte Wunder. Seitdem pimpe ich meine Praxis mit dem Profound Meditation Program.

Arbeit

Arbeit besteht für mich aus Kreativität und Produktivität. Beides ist wichtig. Wenn ich gerade nicht mit Menschen arbeite, dann allein am Zeichenbrett oder am Bildschirm. Ob ich neue Ideen spinne oder Aufgaben abhake — wer mir dabei hilft, ist der Spark

Workout

Ich trainiere selten indoor, außer im Winter bei knapper Zeit. Ein kurzes Workout kombiniert mit Achtsamkeits-Training stellt Körper, Kopf und Seele garantiert zufrieden. Leichter geht's mit Neurostrength

Erdung

Pause muss sein. Sogar ich gestehe mir ein, dass Gasgeben nach dem Auftanken mehr Freude macht. Nach einer bewussten Ruhephase ist mein Kopf klarer, mein Tun freudevoller und mein Herz weiter. Drei Stunden Schlaf oder dreißig Minuten Schumann Holophonic?